BauträgerBusinessBrunch 2017: Steigende Herausforderungen und ungenutzte Potenziale im Rhein-Main-Gebiet

BBB_2017Wohnen im Rhein-Main-Gebiet ist so gefragt wie nie. Die Folge: steigende Mieten und Kaufpreise. Wie diese Entwicklung weitergehen wird, welche Folgen das für die Region hat und wie sich Bauträger und andere Akteure auf die Lage einstimmen sollten, darüber diskutierten zahlreiche immobilienwirtschaftliche Experten auf dem von Hermann Immobilien veranstalteten BauträgerBusinessBrunch am 7. September 2017 in Frankfurt. Auch FuP hat viele Kunden aus der Immobilienbranche und erlebt ihre aktuellen Sorgen, Erfolge und Bedürfnisse hautnah mit. Als Branchenkenner mit dem Finger am Puls der Zeit moderierte Detlef Hans Franke, Geschäftsführender Gesellschafter bei FuP, die Veranstaltung.

weiterlesen

Erfolgreicher Vertriebsstart für Hermann Immobilien in Wiesbaden

Gartenansicht_Projekt_Am_Wartturm

In der Wiesbadener Neptunstraße, in unmittelbarere Nähe des historischen Wartturms, entstehen ab Ende September 2017 drei moderne Stadtvillen mit insgesamt 16 Eigentumswohnungen. Henrik Knodel, Geschäftsführer des Bauträgers WK Bauen & Wohnen, freut sich auf den baldigen Beginn der Bauarbeiten, die bis Oktober 2019 dauern sollen. Die zwischen 92 und 211 Quadratmeter großen 3-, 4- und 5-Zimmer-Wohnungen werden über eine gehobene Ausstattung verfügen und den Bewohnern einen spektakulären Taunusblick bieten.
weiterlesen

Stein um Stein – ein umstrittener Werkstoff unentbehrlich

FuP begleitet Gründung der Initiative „Kieswirtschaft im Dialog” (kiwi) am Südlichen Oberrhein

PM_kiwi-im-Dialog_Bild

Im Juni 2017 haben sich neun Unternehmen der Kies-, Beton und Asphaltwirtschaft zur Initiative „Kieswirtschaft im Dialog“ zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie über ihren Wirtschaftszweig und dessen Bedeutung informieren. FuP übernimmt das Marketing und die Pressearbeit für die Initiative.

weiterlesen

Spannender Austausch auf dem Wohn-Dialog Frankfurt

CM

Heute habe ich einen sehr interessanten Tag in Frankfurt verbracht, wo ich den Wohn-Dialog „Der Preis ist heiß! Fahrplan für die Stadtentwicklung“ moderieren durfte. Planungsdezernent Mike Josef und viele Experten der Immobilienbranche haben sich darüber ausgetauscht, wie die wachsende Stadt Frankfurt auf den Flächenmangel und die steigenden Preise reagieren kann. Eine stärkere interkommunale Zusammenarbeit bei der Flächenerschließung, der Bau eines neuen Stadtteils, der über eine ausreichende urbane Dichte verfügt und gut integriert sein muss, um zu funktionieren… Diese und viele weitere Themen bewegen derzeit die Akteure. Ich bin gespannt, wie sich Frankfurt weiter entwickelt!

Erfolgreicher 1. Real Estate Circle in Frankfurt: Gemischten Quartieren gehört die Zukunft

Die Zeit der monostrukturierten Büroquartiere ist endgültig vorbei. Dies war das zentrale Ergebnis des 1. Real Estate Circle zum Thema „Auf Schatzsuche in Büroquartieren“ in Frankfurt am Main.

Beim 1. Real Estate Circle präsentierten Experten Beispiele und Lösungswege zur Revitalisierung von Büro- und Gewerbequartieren und diskutierten über politische und rechtliche Rahmenbedingungen, wirtschaftliche und unternehmerische Erfolgsfaktoren sowie Strategien für mehr Lebensqualität im Quartier. weiterlesen

“Urbane Gebiete” Thema beim 1. Real Estate Circle

CM

Lange hatten wohnungswirtschaftliche Verbände für eine Novellierung des Baurechts und eine Anpassung des BauGB an die aktuellen Entwicklungen gekämpft. Der Gesetzesentwurf von Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat die Hürde des Kabinetts bereits genommen; derzeit “hakt” es noch ein wenig an einzelnen Ländern. Wir bleiben gespannt, wie sich dieses Thema weiterentwickelt. Welche konkreten Vorteile sich aus der neuen Baugebietskategorie für Stadtplaner und Entwickler ergeben und wo möglicherweise Stolperseteine liegen, das diskutiere ich am 2. März 2017 mit den Teilnehmern meines Panels im Rahmen des 1. Real Estate Circle im Hotel INNSIDE Frankfurt Niederrad.  weiterlesen

Sonderveröffentlichung: Region Report Frankfurt

Aktuelle Informationen zur Immobiliensituation in Frankfurt finden Sie im neuen Region Report der ‚immobilien wirtschaft‘. Themen sind unter anderem die aktuellen Miet- und Kaufpreise in Frankfurt, Wachstum, Flächenknappheit und hohe Preise, Quartiersentwicklung und die Folgen des Brexits. Das Heft können Sie bei HAUFE herunterladen. Viel Spaß beim Lesen!

Positive Büromarktentwicklung in Frankfurt 2016

Viel los auf dem Frankfurter Bürovermietungsmarkt: Das zeigen die Zahlen von CBRE. Die Fachleute erwarten einen Jahresflächenumsatz von bis zu 500.000 Quadratmetern. Das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Zehnjahresdurchschnitt der Mainmetropole mit knapp 460.000 Quadratmetern. Interessant: Der Brexit mache sich noch nicht bemerkbar. Erste Anzeichen, zum Beispiel bei der Zunahme von Flächenprüfungen, zeichneten sich aber bereits ab. Weitere Zahlen und Fakten finden Sie hier.