Kategorie-Archiv: Branchen-News

Sonderveröffentlichung: Region Report Frankfurt

Aktuelle Informationen zur Immobiliensituation in Frankfurt finden Sie im neuen Region Report der ‚immobilien wirtschaft‘. Themen sind unter anderem die aktuellen Miet- und Kaufpreise in Frankfurt, Wachstum, Flächenknappheit und hohe Preise, Quartiersentwicklung und die Folgen des Brexits. Das Heft können Sie bei HAUFE herunterladen. Viel Spaß beim Lesen!

Positive Büromarktentwicklung in Frankfurt 2016

Viel los auf dem Frankfurter Bürovermietungsmarkt: Das zeigen die Zahlen von CBRE. Die Fachleute erwarten einen Jahresflächenumsatz von bis zu 500.000 Quadratmetern. Das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Zehnjahresdurchschnitt der Mainmetropole mit knapp 460.000 Quadratmetern. Interessant: Der Brexit mache sich noch nicht bemerkbar. Erste Anzeichen, zum Beispiel bei der Zunahme von Flächenprüfungen, zeichneten sich aber bereits ab. Weitere Zahlen und Fakten finden Sie hier.

Gewerbeimmobilientag des BFW: Die Trends der Branche und ein erfolgreiches Konversionsprojekt

DHF

Wie entwickelt sich der Gewerbeimmobilienmarkt in Frankfurt? Wohin steuert der Hotelmarkt der Stadt? Und was bedeuten diese Rahmenbedingungen für Investoren? Diese Fragen standen beim ersten hessischen Gewerbeimmobilientag des BFW im Mittelpunkt. Branchenexperten stellten aktuelle Trends vor, daneben wurden rechtliche und finanzielle Aspekte in den Mittelpunkt gerückt. Ganz konkret wurde es aber auch: Detlef Hans Franke, Geschäftsführer von FuP und einer der Gründer der Standort-Initiative Neues Niederrad e.V. (SINN), stellte die Bürostadt Niederrad vor, ein inzwischen international beachtetes Konversionsprojekt.
weiterlesen

Mangelware Grundstücke: Spannende Diskussion beim Heuer Wohn-Dialog Frankfurt


Hoch her und hoch hinaus geht es derzeit auf dem Immobilienmarkt: Urbaner Wohnraum in den Ballungszentren ist begehrt, sowohl bei Mietern als auch bei Eigentümern und Investoren. Die Konversion von Flächen wie ehemaligen Kasernen, aber auch innerstädtische Nachverdichtung und der Neubau von (Hoch-)Häusern sind Ausdruck der hohen Nachfrage. Besonders Städte mit einer verhältnismäßig geringen Flächenausdehnung wie Frankfurt bekommen die Herausforderungen einer hohen Wohnungsmarktnachfrage deutlich zu spüren. Der von FuP-Geschäftsführer und Agenturgründer Detlef Hans Franke moderierte Wohn-Dialog am 23. März 2016, zeigte vor allem eines: Der Mangel an zur Verfügung stehendem Bauland und die immer weiter steigenden energetischen Anforderungen verteuern das Bauen zusehends. weiterlesen

Wichtiger Schritt für das Bauunternehmen Matthias Ruppert

Hotel_Maximilians_1Am Montag, 14. März 2016, öffnet Landaus neuestes Hotel seine Türen: Das vom Bauunternehmen Matthias Ruppert aus Esch entwickelte und gebaute Boutique-Hotel „Maximilians“ besitzt 50 Zimmer mit moderner Ausstattung und liegt in fußläufiger Entfernung zum Hauptbahnhof. weiterlesen

Authentische Quartierskonzepte: FuP auf dem Heuer Immobilien-Dialog in Mainz

Immo-Dialog_06-05-2015 Welche Potenziale bietet die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz? Dieser Frage widmete sich der Heuer Immobilien-Dialog Anfang Mai. Zahlreiche Experten diskutierten über die Entwicklungschancen, aber auch die strukturellen Herausforderungen der jungen „Schwarmstadt” Mainz. Unter ihnen war auch FuP-Berater Christopher Martin, der eine Diskussionsrunde zum Thema „Lebensqualität” als wichtigem Standortfaktor moderierte. weiterlesen

Digitalisierung in der Immobilienbranche: Chancen und Trends

Für die Immobilienbranche spielt der Online-Bereich eine immer größere Rolle. Potentielle Kunden, ob B2B oder B2C, bewegen sich offen und neugierig im Internet und treten mit einer enormen Erwartungshaltung an Unternehmen heran. Nach dem lange anhaltenden Hype um die sozialen Netzwerke kehrt bei vielen Playern inzwischen Ernüchterung ein, weil der gewünschte Erfolg ausbleibt. Wie also können Wohnungsunternehmen, Projektentwickler und Immobilienverwalter ihre Marke auf eine Weise positionieren, die Kunden auch nachhaltig anspricht?

 

weiterlesen